Henk vom Wipfelsberg                             14.10.2001 - 20.04.2014

 

 

Rasse: Dts. Schäferhund

 

Farbe:  schwarz/braun

 

Größe:  68,5 cm

 

Geb.:    14.10.2001

 

Gest.:    20.04.2014

 

Zucht: vom Wipfelsberg

 

Sport: THS VK2,

            Agi A2,

            Fährte,

            Dog-Dance

Henk stammt aus einer reinen Schönheitslinie und gehörte Anfangs eigentlich meiner Mutter. Da ich Ihre "Cathy" führte und Mama eben auch wieder Sport machen wollte zog er ca. im Dezember 2001 bei uns ein.

Leider kam dann alles anders. Cathy verstarb plötzlich unerwartet und innerhalb von wenigen Stunden an einem Milztumor. Nun stand ich von heut auf Morgen ohne Hund da und das machte mich mit 12 Jahren sehr traurig. Einige Tage später öffnete mein Papa die Heckklappe seines Autos und da saß sie, die kleine "Buffy" Gwinny aus der Nöttinger Heide. Eine kleine Grauhaar-Schäferhündin.

 

Henk war zu diesem Zeitpunkt ca. 6 Monate alt. Meine Mutter konnte nicht mit ihm arbeiten da er ihr jedes Kommando übel genommen hat und ihr ausgewichen ist... Ein richtiger Schisser eben =) Dann standen wir vor der Wahl, Henk hergeben in gute Hände wo er sich wohlfühlt oder Hunde tauschen. Wir entschieden uns für letzteres und siehe da es klappte Perfekt und ich hatte meinen ersten eigenen Hund. Henk war mir gegenüber wie ausgewechselt was heute noch so ist. Mama darf ihm nichtmal eine Zecke entfernen, da dreht er trotz Gutti in der Hand den Kopf in richtung Wand =)

 

Henk ist eine Seele von Hund und würde für mich durchs Feuer gehen. Es hätte keinen besseren ersten Hund für mich geben können. Er war leicht auszubilden und hat alles brav mitgemacht. Seine Führigkeit, Aufmerksamkeit und seine grenzenlose Treue haben ihn zu einem tollen Sporthund gemacht. Henk hat einen wahnsinnig ausgeprägten Beschützerinstinkt mir gegenüber. Als ich jünger war, musste er immer als "Babysitter" herhalten und auf mich aufpassen.

Auf dem Hundeplatz war er einfach ein Traum, was sich auch in seinen Erfolgen wiederspiegelte.

 

Ein weiteres Hobby pflegten wir einige Jahre.... nämlich Dog-Dance. Wir hatten einige Auftritte in der Olympiahalle München mit der Jugendgruppe der Hundefreunde Königsdorf. Henk war schon ein kleiner Star, da jeder ihn aufgrund seiner Größe total unterschätzt hatte. Auch Solo-Auftritte haben wir zusammen gemeistert.


Leider musste Henk mit 7 Jahren seine Karriere beenden. Diagnose hochgradige Spondylose. Es bedeutet eine versteifung der Wirbelsäule. Es bilden sich Knochenbrücken zwischen den einzelnen Wirbeln die diese unbewehlich machen. Das Karriere-Aus hat Henk nie wirklich begriffen da er für diese Diagnose noch sehr fit ist. Gelengtlich darf er sein Können in der Unterordnung beweisen, einzelne Elemente aus dem Obedience oder auch Dog-Dance machen.

 

Er hatte oft noch "Pubertätsanfälle" bzw und manchmal aus dem Jungbrunnen getrunken.

 

Nun am 20.04.2014 musste ich meinen Buben erlösen lassen =( Ich habe in seinen Augen gesehen das es Zeit war für Ihn zu gehen... Mit fast 13 Jahren hinterlässt er ein riesiges Loch. Er wird immer in unserem Herzen und Gedanken weiter Leben.. Run Free mein Engel



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sarah Schwarz