Ywan vom Kammberg                                           Januar 2001 - August 2014

Ywan ist der Hund meines Papa´s gewesen. Im IPO (Ghd) hat er alles gegeben. Zuhause jedoch, hätte er den Einbrechern die Taschen mit raus getragen ;-) Er sollte ursprünglich ein Diensthund werden aber durch sein tolles und liebes Wesen hat mein Papa sich dagegen entschieden.

 

Er wurde mit ca. 5-6 Jahre schwer krank... Keiner wusste was er hatte und das ganze zog sich über Monate... Meine Eltern sind von Arzt zu Arzt von Klinik zu Klinik gefahren... (Er war schlapp und konnte den Kot nicht richtig absetzten). Der eine Arzt wollte ihn kastrieren, der nächste ihn Gold implantieren da es am Rücken lag, usw.... Letztendlich kam unser "Landtierarzt" auf die Krankheit. Eigentlich hatte er uns weiter geschickt da er nicht alle nötigen Geräte bei sich in der Praxis hatte... 

 

Ywan hatte Hundemalaria... Hat jeder Arzt ausgeschlossen da der Hund nie im Ausland war... Das durch die Klimaerwärmung aber bereits in Deutschland Zecken sind die Malaria übertragen können... daran hatte keiner Gedacht. Aber durch die Richtige Therapie erholte sich Ywan schnell =)

 

Mein Papa wollte ihm danach die Belastung im IPO nicht mehr zumuten sodass ich Ihn dann 2-3 Jahre im THS geführt hatte. So ein toller Hund in kürzester Zeit schafften wir es sogar auf die VDH Deutsche Meisterschaft.

 

Mit 13 1/2 Jahren mussten wir Ihn schweren Herzens erlösen da er leider mehrere Tumore hatte die bereits gestreut hatten...

 

Nun ist er bei Henk und wird immer ein Teil unseres Herzens bleiben :-)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sarah Schwarz